Meldungen und Beobachtungen

 

Wichtige Ansprechpartner für Meldungen von Funden oder
bei Beobachtungen von besonderem Interesse

 

 


Luchs- und Wolfsbeobachtungen unbedingt melden

 

Immer wieder kommt es vor, dass Spaziergänger darüber berichten, einen Luchs oder Wolf gesehen zu haben. Derartige Beobachtungen sollten unbedingt dem Wolfs- und Luchsbeauftragten Peter Flick unter 02671/4774 gemeldet werden. Herr Flick ist der für unsere Region zuständige Ansprechpartner. Er wird dann die weiteren Schritte in die Wege leiten. Flick ist Großkarnivoren-Beauftragter des Landes Rheinland-Pfalz. In entsprechenden Seminaren hat er sich ein großes Wissen über die beiden Tierarten angeeignet.  Sichtungen können selbstverständlich auch an den NABU Mayen und Umgebung erfolgen. Die Telefonnummern entnehmen Sie dem Menüpunkt "Unser Vorstand" auf unserer Homepage. Von uns werden die Daten direkt an Herrn Flick weitergeleitet.

 

Bild: NABU/Hans Pollin.


Wildkatzen-Totfunde melden

 

Es kommt immer mal wieder vor, dass an Straßenrändern tote Wildkatzen aufgefunden werden, die dem Autoverkehr zum Opfer gefallen sind. Falls auch Sie einen derartigen Fund machen, dann melden Sie diesen bitte unmittelbar nach dem Auffinden dem zuständigen Forstrevier. Für den Bereich Mayen wäre das das Forstrevier Mayen. Ansprechpartner ist Revierleiter Peter Göke, Telefon 02651/3506. Ebenso von dem Fund in Kenntnis setzen können Sie das BUND-Regionalbüro Koblenz, Telefon 0261/9734539. Natürlich sind auch die Vorstandsmitglieder des NABU Mayen und Umgebung Ansprechpartner, deren Telefonnummern Sie unter dem Menüpunkt "Unser Vorstand" finden.

 

Bild: NABU/Hartmut Knöffel.


Fragen zu Fledermäusen

 

Was tun, wenn Fledermäuse am Haus leben? Wie verletzten Fledermäusen helfen? Der NABU hat die erste bundesweite Fledermaus-Hotline gestartet.

Hier erfahren Sie mehr

 

NABU-TIPP! In allen Fragen, Fledermäuse betreffend, können sie sich auch direkt an den Diplom-Biologen und Fledermaus-Experten Dr. Andreas Kiefer wenden, der Mitglied des NABU Mayen und Umgebung ist. Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass er nicht wegen jeder Fledermaus "Hausbesuche" macht. Aufgrund der vielen Anfragen würde das seine Möglichkeiten übersteigen. Zumindest auf telefonischem Wege kann er Ihnen jedoch beratend zur Seite stehen. Sie erreichen Andreas Kiefer unter 02672/9089909.

 

Bild: NABU/Andreas Kiefer.


Vogelfunde unter Stromleitungen und Windkraftanlagen

 

Sie möchten eine Vogelfundmeldung machen oder mehr zum Thema erfah­ren? NABU-Vogelschutz-Experte Marius Adrion ist unter 030/284984-5500 zu erreichen. Natürlich sind auch die Vorstandsmitglieder des NABU Mayen und Umgebung Ansprechpartner, deren Telefonnummern Sie unter dem Menüpunkt "Unser Vorstand" finden.

 

Bild: NABU/Uwe Seidel.